Wissenstransfer & Qualifizierung

Der Zugang zu Wissen und die schnelle Verbreitung neuer Erkenntnisse und Erfahrungen sind angesichts sinkender Halbwertzeiten von Wissen und wachsender Vernetzungen Grundlagen für eine erfolgreiche Entwicklung. Das gilt für den Sektor Landwirtschaft ebenso wie für Regionen. Die Förderung von Innovationen – in der Herstellung von Produkten, dem Angebot von Dienstleistungen, oder in der Steuerung von Prozessen – ist deshalb zum zentralen Handlungsfeld aller Politikbereiche geworden. Dabei wird es immer wichtiger, Wissen interdisziplinär zu vernetzen, um breit akzeptierte Antworten auf komplexe wirtschaftliche, soziale und ökologische Fragestellungen geben zu können. Dies gelingt dann leichter, wenn neue Erkenntnisse und Erfahrungen anwendungsorientiert aufbereitet und Zielgruppen-spezifisch für Zwecke der Information und (Weiter-)Bildung aufbereitet werden.   

 

Unsere Leistungen

Organisation und Durchführung von modular aufgebauten Weiterbildungskursen, Entwicklung von Trainings- und Qualifizierungskurse für Mitarbeiter/innen von LEADER-Gruppen, z.B.  in den Bereichen Selbstevaluierung, Prozesssteuerung, Ziel- und Indikatorenauswahl.

(Thematische) Weiterbildungskurse für Regionalmanager/innen

Wissenschaftliche Unterstützung von Nicht-EU-Staaten bei der Konzeption neuer Studienangebote im Bereich Regionalmanagement und der Einführung regionaler Governance-Strukturen

Melden Sie sich bei Fragen zu unseren Leistungen!

Auswahl unserer Projekte

  • Unternehmerische Potenziale besser nutzen – Handbuch für erfolgreiche Diversifizierung
  • DLG-Fortbildung für Experten des chinesischen Landwirtschaftsministerium (Gemeinsame Agrarpolitik der EU und Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums)
  • Fortbildungsveranstaltungen Regionalmanagement Bayern (BayStFLH)
Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen und abgeschlossenen Projekte