Landnutzung & Ressourcen

Das weltweite Wachstum von Bevölkerung und Wohlstand erhöht den Nutzungsdruck auf die natürlichen Ressourcen Wasser, Boden, Luft und Artenvielfalt. Die Landwirtschaft ist auf der einen Seite Mitverursacher von Belastungen, auf der anderen Seite unmittelbar von diesen selbst betroffen. Der Zielkonflikt zwischen einer notwendigerweise wachsenden Produktion von Nahrungsmitteln und der Erhaltung unserer natürlichen Lebensgrundlagen kann nur gelöst werden, wenn der Landwirtschaft Entwicklungsspielräume verbleiben, die auch bei strenger Orientierung an Nachhaltigkeitszielen genutzt werden können. Dies verlangt nicht nur die Sicherung von Flächen für die Agrarproduktion, sondern insbesondere Hilfen zur betrieblichen Anpassung an Klimaeinflüsse und die Veränderung von Märkten und gesellschaftlichen Erwartungen an die Landwirtschaft.

Unsere Leistungen

Erstellung von Monitoring-Tools zur kommunalen Steuerung von Landnutzungsänderungen und Landverbrauch;

Konzeptionelle Grundlagen für innovatives Landmanagement;

Planung und Bewertung ökologischer Ausgleichsvorhaben;

Quantifizierung und Bewertung ökologischer und sozialer / gesellschaftlicher Leistungen der Landwirtschaft.

Melden Sie sich bei Fragen zu unseren Leistungen!

Auswahl unserer Projekte

  • Regionalproduktspezifisches Landmanagement (Reprola)
  • Vertriebsoptionen von bäuerlichen Produkten in Niederösterreich (in Kooperation mit Unternehmensberatung Weihenstephan GmbH)
  • Verifizierung von Agrarumweltprämien in Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg
Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen und abgeschlossenen Projekte