Entwicklung ländlicher Räume

Rund 90% der Fläche Deutschlands ist „ländlicher Raum“, in dem knapp 60% der Bevölkerung leben. Globale Herausforderungen zeigen uns, wie wichtig leistungsfähige ländliche Räume für den Gesamtraum sind. Zentrale Akteure sind dabei die Landwirtschaft und die Kommunen. Regional fest verankert, schaffen sie Voraussetzungen für das Angebot von Dienstleistungen zur Sicherung der Daseinsvorsorge und zur Versorgung mit Regionalprodukten. Die Landwirtschaft unterstützt die „Energiewende“ durch Bereitstellung regenerativer Energie und setzt wichtige Impulse für andere Branchen, im Ernährungshandwerk, aber auch im Tourismus- und Freizeitbereich. Neue Dienstleistungsangebote am Rande der Landwirtschaft tragen dazu bei, die Folgen infrastruktureller Ausdünnung auf dem Land aufzufangen. Zugleich übernimmt die Landwirtschaft aber auch große Verantwortung für die  Qualität und Attraktivität unserer natürlichen Umwelt.


Lebendige Kommunen schaffen die Voraussetzungen dafür, ländliche Räume für alle Altersgruppen attraktiv zu halten. Dies gelingt leichter, wenn eine moderne Infrastruktur, funktionierende soziale Netzwerke und ein günstiges wirtschaftliches Umfeld die breite Einbindung der Bevölkerung in lokale Entwicklungsstrategien erleichtern.

Unsere Leistungen

Evaluation ländlicher Entwicklungsprogramme auf nationaler und Bundesländerebene;

Bewertung einzelner Fördermaßnahmen hinsichtlich Effektivität und Effizienz;

Wissenschaftliche Beratung bei der Konzeption neuer Förderangebote;

Fachliche Unterstützung beim Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten im Agrar- und Ernährungsbereich;

Analyse unternehmerischer Entwicklungspotenziale am Rande der Landwirtschaft (Diversifizierung), Entwicklung von Planungs- und Entscheidungsgrundlagen.

Melden Sie sich bei Fragen zu unseren Leistungen!

Auswahl unserer Projekte

  • Bewertung LEADER im Freistaat Sachsen (Kooperation im Rahmen der
    Zentralbewertung des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum 2014 –
    2020)
  • Bewertung EPLR Bayern (2014-2020)
Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen und abgeschlossenen Projekte